Tabletten / Pastillen

Buch: Schüßler-Salze Taschenapotheke Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze Taschenapotheke bei Amazon...

Die häufigste Darreichungsform der Schüssler-Salze sind Tabletten (Pastillen), deren Grundlage aus Milchzucker (Lactose) besteht.

Außer dem Milchzucker ist in den Tabletten das potenzierte Mineralsalz enthalten.

Als Hilfsstoffe findet man meistens noch Bindemittel wie Weizenstärke oder Kartoffelstärke und Schmierstoffe wie Magnesiumstearat oder Calciumbehenat.

Potenzen

Die Tabletten und andere Zubereitungsformen der Schüsslersalze werden in folgenden homöopathischen Potenzen angeboten:

·         D3, D6, D12

Bei der homöopathischen Potenzierung werden die Ausgangssubstanzen (Mineralsalze) durch ausgiebige Verreibung stufenweise verdünnt. Bei jeder Verdünnungsstufe wird das jeweilige Mittel mit zehn Teilen Verdünnungsmittel (z.B. Milchzucker) verrieben. Da sich sowohl die Homöopathie als auch die Biochemie nach Dr. Schüßler von dieser Verdünnung eine Wirkungssteigerung verspricht, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, spricht man von "Potenzierung".

Die Bezeichnung der Potenz, z.B. D6, bedeutet, dass eine Verdünnung in sechs Zehnerstufen erfolgt ist.

Das Verhältnis zwischen Ausgangssubstanz und Verdünnungsmittel beträgt 1:1.000.000. Auf 1 Gramm Ausgangssubstanz kommt also 1 Tonne Verdünnungsmittel (z.B. Milchzucker).

Regelpotenzen

Die häufigste Potenz der Schüssler-Salze ist D6.

Eine Ausnahme stellen folgende Salze dar, die meistens in D12 angewandt werden:

·         Nr. 1, 3, 11

·         Alle Ergänzungsmittel (Nr. 13 - 27)

Viele Hersteller bieten die Schüsslersalze-Tabletten ausschließlich in diesen häufigsten Potenzen, den sogenannten Regelpotenzen, an. Nur bei manchen Herstellern gibt es auch andere Potenzen.

Hinweis für Diabetiker

Da die Tabletten der Schüssler-Salze Lactose enthalten, müssen Diabetiker sie bei ihrer Berechnung der Broteinheiten berücksichtigen.

50 Tabletten entsprechen 1 Broteinheit



Home   -   Up